· 

Das Thema Geburt geht uns alle etwas an!

In meiner Praxis begleite ich Frauen auf dem Weg in eine schöne Geburt. Ich möchte ihnen den Weg zeigen, wie sie selbstbestimmt an ihre Geburt können, damit das Erlebnis Geburt eine schöne Erfahrung für sie wird. Denn ich weiss aus der Therapieerfahrung, dass es nicht egal ist wie wir geboren werden. Viele Menschen fühlen sich blockiert, möchten Veränderungen in ihrem Leben, haben Stress, fühlen sich ohnmächtig und gefangen, was auch immer - bis hin zu Depression und Burn-out. Wenn wir zusammen arbeiten und den Symptomen und Blockaden auf die Spur kommen wollen, landen wir meistens bei der eigenen Schwangerschaft und Geburt. Warum? Wir können uns ja nicht mehr daran erinnern - an diese erste Zeit unseres Daseins. Und deshalb ist es für uns meistens nicht mehr existent. Doch, vom Moment der Zeugung entsteht dein seelisches Erleben und dies hinterlässt Spuren in deinem Körpersystem. Auch wenn du dich nicht daran erinnern kannst.

 

Wir werden alle geboren - ALLE! Es geht uns also alle etwas an - das Thema Schwangerschaft und Geburt. Selbst als Mann hast du etwas mit dem Thema Schwangerschaft/Geburt zu tun - denn auch die Männer waren im Bauch ihrer Mutter und wurden geboren.

 

Aus sicht des Babys (also aus deiner Sicht ;-))

Meistens betrachten wir die Geburt aus der Perspektive der Mutter. Ihr Wohlbefinden, ihren Schmerz und wie sie die Schwangerschaft und Geburt erlebt. Kehren wir die ganze Sache doch mal um. Wenn also das Baby ein seelisches Erleben hat, können wir davon ausgehen, dass auch das Baby Angst und Schmerzen empfinden kann. Eine Geburt kann sogar die heftigsten Gefühle seines ganzen Lebens auslösen.

 

Der Weg ins Leben ist eine tiefe einschneidende Erfahrung - es könnte sogar sein, dass es die grösste Veränderungen seinem ganzen Leben ist. Und dies bereits bevor das "richtige" Leben so richtig angefangen hat. Es kann im Baby einen enormen Stress auslösen, weil es von Stresshormonen gerade zu überflutet wird. Und all diese Gefühle - ja sogar diese Angst und Panik kann sich im Körper einprägen und sofern es nicht ausheilen kann, wird es den Verlauf des Lebens von da an bestimmen. 

 

In dieser Zeit sind wir am meisten prägbar. So werden wir die Erfahrungen die wir also vor, während und nach der Geburt erlebt haben bei allen grossen Übergängen oder Neuanfängen wieder wecken.

Beispielsweise beim Eintritt in den Kindergarten, Schule, Berufsleben, Heirat, wenn wir eigene Kinder bekommen etc. Unser Geburtserleben wird also reaktiviert sobald wir uns in einer Stresssituation  befinden. Immer wenn wir unter Druck geraten oder unter Druck etwas fertigstellen müssen. Wenn wir also in Stress geraten, erzählt uns unser Körper das Geburtserlebnis, das er abgespeichert hat.

Wie gehst du mit Stress um?

So wie wir geboren worden sind, entscheidet wie wir mit Situationen im Leben umgehen und wie wir Konflikte und Schwierigkeiten lösen ohne den Mut zu verlieren. 

 

Unser Geburtserleben eröffnet uns die stärkste Quelle von Kraft und Zuversicht, Durchhaltewillen, Freude, Glück und Hoffnung. Die tiefe Angst - ja sogar das grösste Trauma in unserem Leben - enthält gleichzeitig die grösste Kraft!

 

Haben wir vor oder unter der Geburt die Erfahrung von Einsamkeit, Ohnmacht, Hilflosigkeit und anderem gemacht, können diese Gefühle im Erwachsenenleben ganz leicht wieder geweckt werden. Ich bekomme als erwachsener Mensch das Gefühl: "Ich stecke fest" oder "ich habe keine Chance", "ich bin alleine", "ich finde keinen Ausweg"... usw. Auch die künstlichen Eingriffe von aussen führen zu einem Gefühl der Hilflosigkeit und wir haben im Verlauf des Lebens ständig das Gefühl die erlebte Aussenwelt bekämpfen zu müssen.

 

Im Laufe der Jahre kann dies zu einem kompletten Gefühl der Überforderung und Verzweiflung führen. Bis wir eventuell sogar in einem Zustand der totalen Erschöpfung resignieren. Du stellst dich sozusagen tot. Das Leben wird zum Krieg. 

Heile deine eigene Zeit der Schwangerschaft und deine Geburt

Ich lade dich ein, in die gelesenen Zeilen einzufühlen - was löst es in dir aus? Könnte es sein, dass die heutigen Ereignisse, die Blockaden, das Gefühl der Ohnmacht und Hilflosigkeit - deine unerklärbare Traurigkeit oder Ängste aus dieser Zeit stammen? Hast du Probleme in Beziehungen oder in der Partnerschaft, die sich immer wieder wiederholen und die du gerne endlich loslassen möchtest?

 

Im Kopf kannst du dafür keine Erklärung finden. Aber du kannst in dich hinein fühlen. Was löst es in dir aus?

 

Wenn du schwanger bist, dann empfehle ich dir von Herzen diese Zeit der Schwangerschaft und der Geburt als erstes zu heilen. Aber auch wenn du nicht schwanger bist und mit diesen Zeilen in Verbindung gehen kannst, rate ich dir von Herzen, diese prägende Zeit anzuschauen.

 

Gerne bin ich an deiner Seite und begleite dich dabei, damit du frei wirst und sich diese tiefen Themen lösen können. Du tust damit nicht nur dir selbst einen grossen Gefallen sondern auch deiner Beziehung, Partnerschaft, Familie und deinen Kindern.

 

Melde dich unverbindlich bei mir - ich bin gerne für dich da.

 

Herzgruss, deine Nadine

Kommentar schreiben

Kommentare: 0